paraflows - P R O T E S T Formen

Mit dem Festival Protestformen betrachten wir den Themenbereich des politischen Widerstands als künstlerische Praxis und stellen uns die Frage wie Verknüpfung von Kunst, Courage dabei eine wichtige Rolle einnehmen kann.

Künstlerinnen und Künstler wie Catrin Bolt, Nikolaus Eckhard, Claudia Märzendorfer, Susi Rogenhofer, Veronika Schubert, Christoph Weber und Ramiro Wong haben neue Arbeiten produziert, die sich ganz gezielt mit unterschiedlichen Aspekten des zivilen Aufbegehrens, des Fragenstellens und der Reaktivierung des öffentlichen Raums als gemeinschaftliches Gut beschäftigen.

Ulrike Truger, Mischa Leinkauf, Andreas Fogarasi und Christian Falsnaes geben in Artist Statements Einblicke in ihre Arbeitsweise, erzählen von außergewöhnlichen Umständen und berichten über Situationen, in denen künstlerische Freiheit bewusst mit Bürokratie, Verwaltung und Gesellschaftsnormen auf Kollisionskurs gebracht wird.

Performative Aktionen in der Rennbahnsiedlung im 22. Bezirk laden zum genauer Hinschauen und mitmachen ein. Cornelia Dlabaja, Oliver Hangl und bieten Führungen, Walks und Expeditionen an.

Durch die Corona-Krise angestoßen alternative Ausstellungsformate zu entwickeln, hat paraflows gemeinsam mit Künstlerinnen und Künstlern die Ausstellungsprojekte als Kurzfilme, Audiobeiträge und Spaziergängen produziert, die via unserer Internetplattform auf www.paraflows.at ab 21.6. abrufbar und buchbar sind. Eine unglaubliche Dichte an Information und eindrücklichen Bildern ergibt sich, wenn man Künstlerinnen und Künstler im Entstehungsprozess ihrer Arbeiten online und offline begleitet oder auch gleich das jeweilige Medium zum Projekt verarbeitet - um so auch die Rolle der Medien im Spannungsfeld des Protests zu reflektieren. Please binge!

Theoretisch begleitet wird die Ausstellung am 25. und 26. Juni von einem Symposium mit Florian Bettel, Antje Daniel, Henrie Dennis, Cornelia Dlabaja, Julia Edthofer, Judith Fegerl, Günther Friesinger, Christian Heller, Siglinde Lang, Michaela Moser, Ursula Maria Probst, Anna Schiff.